Olympics

Aktuell läuft Olympia in London, und Kletterbegeisterte fragen sich, warum gibt es Sportarten wie Schießen, Beachvolleyball oder Wasserball, aber nichts mit Klettern, obwohl dies neben dem Laufen eine der natürlichsten oder menschlichsten der Sportarten ist ?

People interested in climbing ask themselves, why there are olympic disciplines like shooting, beach volleyball or waterpolo, but climbing is not represented at all?

Am 4. Juli 2011 hat das IOC verkündet, dass die folgenden Sportarten auf der Shortlist für Olympia 2020 sind: Baseball (nicht Basketball), Karate, Rollschuh Laufen, Softball, Sportklettern, Squash, Wakeboard (Wassersport), und Wushu (chin. Kampfkunst).  Die IFSC ist der offizielle Vertreter der Kategorie Sportklettern, siehe http://www.ifsc-climbing.org/ Ob Klettern nun wirklich die Chance hat, bei dieser Shortlist zu gewinnen, ist noch offen. Ich drücke aber alle Daumen.

Kletter Variationen

Die aktuell offiziellen Kategorien vom IFSC sind Speed, Sportklettern und Bouldern (z.B. erklärt in dem Artikel vom ÖWK). Wenn man sich jedoch die verschiedenen Möglichkeiten anschaut, dann ist diese reduzierte Sichtweise eher schade, denn gibt ja noch viel mehr  als das, also auch noch Deep Water Soloing, Eisklettern und Paraclimbing.

Klettertyp Beschreibung Personen Geeignet für Olympia  ?
Speedklettern (Plastik) Normiertes Klettern im Toprope nach Zeit, Sicherung mit Seil; Indoor ist möglich Einzeln ja
Bouldern (Plastik) Klettern in Absprunghöhe, ohne Seil; Indoor ist möglich Einzeln ja
Deep Water Solo (Plastik) Klettern ohne Sicherung, jedoch Möglichkeit der Landung im Wasserbecken; ohne Seil; Indoor ist möglich Einzeln ja
Sportklettern (Plastik) Klettern im Vorstieg nach Schwierigkeitsgrad; mit Seil; Indoor ist möglich Team ja
Eisklettern Klettern an Eisformationen wie z. B. gefrorenen Wasserfällen; mit Seil Team ja
Paraclimbing Klettern für Menschen mit körperlichen Einschränkungen; mit Seil; Indoor ist möglich Team ja
Speedklettern (Fels) Natürliche Routen nach Zeit (Toprope oder Vorstieg, ggf. Mehrseil-Länge); mit Seil; Indoor ist möglich Einzeln nein
Klettersteig Gehen Klettern mit fest angebrachten Sicherungsmitteln wie Leitern und Stahlseilen gesicherte Steige oder Kletterrouten; nicht mit Seil aber Klettersteig Einzeln nein
Free Solo (Fels) Klettern ohne Sicherung; ohne Seil Einzeln nein
Deep Water Solo (Fels) Klettern ohne Sicherung, jedoch Möglichkeit der Landung im Meer; ohne Seil Einzeln nein
Buildering Gebäudeklettern an Fassaden oder Monumenten; ohne Seil Einzeln nein
Bouldern (Fels) Klettern an kleinen Felsblöcken (engl: Boulder) in Absprunghöhe; ohne Seil Team nein
Alpines Sportklettern (Fels) Klettern in Mehrseillängenrouten Team nein

Deep Water Soloing im Schwimmbad

Normalerweise findet DWS am Fels statt, irgendwo am Meer. In einzelnen Bädern wurde die Idee der Plastik-Kletterwand mit dem Schwimmbad verknüpft, jedoch muß man hier wohl eine Veränderungen vornehmen, wegen dem ständigen Kontakt zu Wasser, der die normalen “Trocken” Griffe unbrauchbar macht. Ebenso ist Magnesium unbrauchbar, da es nur eine schmierige Masse wäre, und die herkömmlichen Kletterschuhe stellen auch keinen wirklichen Grip her. Trotzdem scheint eine Firma mit dem Konzept “Waterclimbing” recht erfolgreich zu sein, und bietet verschiedene Konzepte, um auch unterschiedliche Schwiergkeitsstufen zu realisieren. Denkbar wären Vorgaben für bestimmte Laufrouten und dann Messung der Zeit, die man braucht um die Route fehlerfrei zu begehen.  Alternativ zu Waterclimbing ist die Nutzung von Dachrouten, wobei man hier schon relativ trocken sein muß, damit die Haftung seinen Dienst tun kann.

timglasby.com http://www.waterclimbing.com/klettern-wasser.html

Links:

Eisklettern

Eisklettern ist auch Indoor möglich, wenn man künstliches Eis betritt. D.h. um vergleichbare Wettkampfrouten anbieten zu können, müssen diese ständig korrigiert werden. Dann ist es aber durchaus möglich, Routen unterschiedlicher Schwierigkeit im Wettkampf anzugehen. Ebenso kann Mixedklettern, d.h. Eis im Wechsel zu normalen Sportklettern. Auf jeden Fall interessant für den Zuschauer.

künstliches Eis 

Links:

Paraclimbing

Letztes Jahr (2011) fand in Arco die erste Weltmeisterschaft im Paraclimbing in Arco statt, und genauso wie Menschen ohne sichtbare körperliche Einschränkungen sich beim normalen Sportklettern verausgeben, ist es auch bei körperlichen Einschränken möglich – nur ist es dann eben je nach Einschränkung erheblich schwieriger. D.h. wenn man nur 1 Bein und 2 Arme hat, fällt die 3-Punkt Regel vom herkömmlichen Klettern schon prinzipiell aus, und man muß, wenn man kein Seil nutzen will, noch kreativer werden.

Links:

On 4th of July 2011, the IOC declared that the following disciplines are officially on the shortlist for Olympics 202: baseball, softball, wushu, rollersports, wakeboard, karate, squash and — rock climbing ! IFSC is the official organisation to represent sportclimbing, see http://www.ifsc-climbing.org/

Climbing Variations

The official climbing categories are speed, lead and bouldering (see also here for detailed descriptions: Wikipedia). This sounds quite boring, and in fact, there are much more variations out there .. and some of them could also be quite interesting for Olympics!

Type Description Single or Team Olympics?
speed climbing (plastic) Normiertes Klettern im Toprope nach Zeit, Sicherung mit Seil; Indoor ist möglich single yes
bouldering (plastic) Klettern in Absprunghöhe, ohne Seil; Indoor ist möglich
single
yes
Deep Water Solo (plastic) Klettern ohne Sicherung, jedoch Möglichkeit der Landung im Wasserbecken; ohne Seil; Indoor ist möglich
single
yes
lead climbing (plastic) Klettern im Vorstieg nach Schwierigkeitsgrad; mit Seil; Indoor ist möglich Team yes
ice Klettern an Eisformationen wie z. B. gefrorenen Wasserfällen; mit Seil Team yes
paraclimbing Klettern für Menschen mit körperlichen Einschränkungen; mit Seil; Indoor ist möglich Team yes
speed climbing (rock) Natürliche Routen nach Zeit (Toprope oder Vorstieg, ggf. Mehrseil-Länge); mit Seil; Indoor ist möglich
single
no
via ferrata Klettern mit fest angebrachten Sicherungsmitteln wie Leitern und Stahlseilen gesicherte Steige oder Kletterrouten; nicht mit Seil aber Klettersteig
single
no
Free Solo (rock) Klettern ohne Sicherung; ohne Seil
single
no
Deep Water Solo (rock) Klettern ohne Sicherung, jedoch Möglichkeit der Landung im Meer; ohne Seil
single
no
Buildering Gebäudeklettern an Fassaden oder Monumenten; ohne Seil
single
no
bouldering (rock) Klettern an kleinen Felsblöcken (engl: Boulder) in Absprunghöhe; ohne Seil Team no
alpine climbing (rock) Klettern in Mehrseillängenrouten Team no

Deep Water Soloing im Schwimmbad

Normalerweise findet DWS am Fels statt, irgendwo am Meer. In einzelnen Bädern wurde die Idee der Plastik-Kletterwand mit dem Schwimmbad verknüpft, jedoch muß man hier wohl eine Veränderungen vornehmen, wegen dem ständigen Kontakt zu Wasser, der die normalen “Trocken” Griffe unbrauchbar macht. Ebenso ist Magnesium unbrauchbar, da es nur eine schmierige Masse wäre, und die herkömmlichen Kletterschuhe stellen auch keinen wirklichen Grip her. Trotzdem scheint eine Firma mit dem Konzept “Waterclimbing” recht erfolgreich zu sein, und bietet verschiedene Konzepte, um auch unterschiedliche Schwiergkeitsstufen zu realisieren. Denkbar wären Vorgaben für bestimmte Laufrouten und dann Messung der Zeit, die man braucht um die Route fehlerfrei zu begehen.  Alternativ zu Waterclimbing ist die Nutzung von Dachrouten, wobei man hier schon relativ trocken sein muß, damit die Haftung seinen Dienst tun kann.

timglasby.com http://www.waterclimbing.com/klettern-wasser.html

Links:

Eisklettern

Eisklettern ist auch Indoor möglich, wenn man künstliches Eis betritt. D.h. um vergleichbare Wettkampfrouten anbieten zu können, müssen diese ständig korrigiert werden. Dann ist es aber durchaus möglich, Routen unterschiedlicher Schwierigkeit im Wettkampf anzugehen. Ebenso kann Mixedklettern, d.h. Eis im Wechsel zu normalen Sportklettern. Auf jeden Fall interessant für den Zuschauer.

künstliches Eis 

Links:

Paraclimbing

Letztes Jahr (2011) fand in Arco die erste Weltmeisterschaft im Paraclimbing in Arco statt, und genauso wie Menschen ohne sichtbare körperliche Einschränkungen sich beim normalen Sportklettern verausgeben, ist es auch bei körperlichen Einschränken möglich – nur ist es dann eben je nach Einschränkung erheblich schwieriger. D.h. wenn man nur 1 Bein und 2 Arme hat, fällt die 3-Punkt Regel vom herkömmlichen Klettern schon prinzipiell aus, und man muß, wenn man kein Seil nutzen will, noch kreativer werden.

Links:

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website